Auf den Spuren der verschwundenen Wasserburg |

21.06.2020

14:00 Uhr

Die im 13. Jh. entstandene Wasserburg der Herren von Breitbach stellt eine der ältesten Wasserburgen im Rheinland dar.

Der Stammsitz der Familie von Breitbach überlebte zahlreiche Kriege und Unwägbarkeiten bevor sie nach dem zweiten Weltkrieg durch Altersschwäche zusammenbrach. Im Jahre 2009 wurde die Burganlage als Ruine wieder ausgegraben. Heute lässt sich anhand der Grundmauern die Funktion einer mittelalterlichen Burg anschaulich nachvollziehen.

Informationen:
Heimatverein Rheinbreitbach e.V.
Tel. 02224 9691389
info(at)heimatverein-rheinbreitbach.de
www.heimatverein-rheinbreitbach.de

Ort: Tor der Unteren Burg, Renesseplatz, 53619 Rheinbreitbach
Dauer: 2 Stunden

Zurück zur Übersicht